Zahnersatz

Die eigenen Zähne können bereits in jüngeren Jahren durch Unfall und Krankheit, meist jedoch durch Karies und in älteren Jahren durch Parodontose verloren gehen. Um größere, aufwändigere und kostenintensivere Schäden zu verhindern ist eine Zahnversorgung zwingend notwendig. 
Ihr Zahnarzt führt zunächst alle notwendigen Maßnahmen wie Beratung, Vorbehandlung, Präparation, Abformung durch. Die Versorgung selbst wird im zahntechnischen Labor hergestellt. Um einen guten Sitz und ein schönes Aussehen zu erzielen, sind oft etliche Zwischenkontrollen erforderlich. Werden Sie dabei nicht ungeduldig und denken Sie daran, dass Sie Ihre neuen Zähne über viele Jahre hinweg bestmöglich begleiten sollen. Nach der Endkontrolle durch den Zahnarzt gliedert er diesen ein. Meist sind noch individuelle Korrekturen und Nachkontrollen erforderlich.
Das Resultat einer perfekten Zusammenarbeit von Zahnarzt, Zahntechniker und Patient ist eine Versorgung mit positiver Ausstrahlung, bestechender Ästhetik, optimaler Funktion und langer Haltbarkeit.

Festsitzende Zahnversorgung
Während mit Inlays und Onlays kleinere Zahndefekte im Seitenzahnbereich versorgt werden, können hauchdünne Keramikschale, sogenannte Veneers auf Zähne geklebt werden um deren Form und Farbe zu korrigieren oder Lücken zu schließen. Moderne Materialien ermöglichen sogar Mikro-Veneers die so dünn sind, dass vielfach Zähne gar nicht mehr beschliffen werden müssen. Kronen kommen  bei größeren Zahndefekten zum Einsatz. Brücken werden zum Schließen von Zahnlücken angefertigt. Verschiedenste Materialien kommen zum Einsatz. Je nach Erfordernis werden Dentallegierungen, Kunststoffe oder Keramiken verwendet. Der Zahnersatz wird dann fest auf die Zähne zementiert.

Abnehmbare Zahnversorgung
Bei großen Zahnlücken muss eine abnehmbare Zahnversorgung hergestellt werden, wenn keine Backenzähne mehr vorhanden sind. Meist werden sie aus einer hochfesten Legierung gefertigt und mit zahnfleischfarbenem Kunststoff überzogen, in dem Kunststoffzähne eingearbeitet sind. Die Befestigung am Restgebiss erfolgt mit Klammern. Um die eigenen Zähne länger zu erhalten und die Verankerung der abnehmbaren Zahnversorgung unsichtbar zu machen, werden kombinierte Zahnversorgung hergestellt, die wesentlich angenehmer und komfortabler sind. Mit Implantat-Versorgungen sind oft festsitzende Zahnversorgungen möglich, die ein angenehmes und sicheres Kaugefühl geben.

Kombinierte Zahnversorgung
Kombinierte Zahnversorgungen stellen eine Verbindung aus festsitzender und abnehmbarer Versorgung dar. Der abnehmbare Teil wird unsichtbar mittels Druckknöpfen, Ankern, Geschieben, Gelenke oder Doppelkronen an vorhandenen Zähnen verankert, die mit entsprechenden Kronen versorgt sind. Der Vorteil liegt in der Haltbarkeit, dem Komfort und dem besseren Aussehen. Eine Steigerungsform ist vielfach mit Doppelkronen möglich, da auf die störende Gaumenverbindung zwischen linkem und rechtem Zahnbogen verzichtet werden kann. Meist werden diese Versorgungen als eigene Zähne empfunden. Die jahrzehntelange Erfahrung zeigt eine enorm lange Haltbarkeit.

Totale Zahnversorgung
Sind keine eigenen Zähne mehr vorhanden, ist eine totale Zahnversorgung, die so genannten "Dritten" erforderlich. Diese besteht aus einer Kunststoffbasis mit Kunststoffzähnen, die der Mund- und Kiefersituation genau angepasst werden. Der Halt erfolgt durch einen Saugeffekt. Zur Stabilisierung kann eine Verstärkung aus Metall eingearbeitet werden. Vor allem im Unterkiefer führen die "Dritten" aufgrund der ungünstigen Kiefersituation vielfach zu Problemen. Mit Implantatversorgungen ist heute möglich, vielen Menschen bei derartigen Problemen zu helfen.

Implantat Versorgung
Die moderne Zahnmedizin macht es möglich, an der Stelle fehlender Zähne künstliche Zahnwurzeln (Implantate) einzupflanzen. Darauf werden dann Kronen, Brücken oder herausnehmbare Prothesen befestigt. So können abnehmbare Zahnversorgungen durch festsitzende Brücken ersetzt werden. Lockere Totalprothesen erhalten damit einen besseren Halt. Jedoch ist nicht jeder Mund für eine Implantate geeignet. Je früher man sich dazu entschließt, umso größer ist meist die Chance. Eine eingehende Beratung ist zwingend erforderlich. Eine optimalen Mundhygiene und Pflege der Zahnversorgung ist von zentraler Bedeutung. Diese sind ausschlaggebend für die Lebensdauer und Funktion.

Hippmann GesmbH | Volksgartenstr. 2 | 4020 Linz | Tel.: 0732-662451 | Copyright © 2016 | Info lt. ECG / Med.gesetz